Der wichtigste Zweck für die Gründung des Wasserbauverbandes Chisebach Ende 2007 waren die Hochwasserschutzmassnahmen, wie sie im Hochwasserschutzkonzept (HWSK) Chise von 2003 festgelegt und von den Gemeinderäten in sämtlichen Verbandsgemeinden im 2004 genehmigt wurden.

Bestandteile des HWSK Chise von 2003 sind
– der Rückhalteraum Groggenmoos (östlich von Zäziwil)
– der Rückhalteraum Hünigenmoos (Mirchel, Niederhünigen und Konolfingen)
– die Hochwasserschutzmassnahmen in Konolfingen
– die Hochwasserschutzmassnahmen in Kiesen (inkl. Herbligen und Oppligen).

Hochwasserrückhalt Groggenmoos und Renaturierung Chisebach Groggenmoos – Chirschacher

Projektierung
Schmalz Ingenieure AG (2004 – 2006)

Kreditbewilligung
3.0 Mio. CHF (Gründungsversammlung vom 11.12.2007
1.2 Mio. CHF (Nachkredit, Abgeordnetenversammlung vom 14.11.2011)

Auflage
Mai/Juni 2008

Baubewilligung
16. September 2010

Realisierung
August 2012 bis Oktober 2014

Korrektion Chisebach und Hochwasserrückhalt Hünigenmoos

Projektierung
Schmalz Ingenieure AG (2006 – 2013)

Auflage
August/September 2013

Kreditbewilligung
12.1 Mio. CHF (Abgeordnetenversammlung vom 11.6.2015
Mit 1’031 Unterschriften ist das Referendum gegen den Kreditbeschluss im August 2015 zustande gekommen.

Baubewilligung
23. Oktober 2014
Mit Entscheid vom 25.4.2017 hebt das Verwaltungsgericht des Kantons Bern die Baubewilligung auf und weist das Projekt zur Ergänzung zurück an das Tiefbauamt (Umweltverträglichkeitsprüfung und Unterstellung unter Stauanlagengesetz).

Wasserbauplan Kiesen (inkl. Herbligen und Oppligen)

Projektierung
Geobau Ingenieure AG (2007 – 2013)

Auflage
August/September 2013
Nach dem Verwaltungsgerichtsentscheid vom 25.4.2017 entscheidet der Vorstand, den Wasserbauplan Hünigenmoos mit demjenigen von Kiesen und Konolfingen zu sistieren und alle Projekte der Umweltverträglichkeitsprüfung zu unterziehen.

Wasserbauplan Konolfingen

Projektierung
Basler & Hofmann West AG (2015 – 2017)
Nach dem Verwaltungsgerichtsentscheid vom 25.4.2017 entscheidet der Vorstand, den Wasserbauplan Hünigenmoos mit demjenigen von Kiesen und Konolfingen zu sistieren und alle Projekte der Umweltverträglichkeitsprüfung zu unterziehen.

Wasserbauplan Mühlebach

Projektierung
Schmalz Ingenieure AG (2005 – 2011)

Auflage
März 2011

Baubewilligung
19. Juni 2012
Das Projekt wurde vor der Gründung des Wasserbauverbandes Chisebach durch die Gemeinde Mirchel in Auftrag gegeben und zur Genehmigung dem Tiefbauamt eingereicht.

Kreditbewilligung
Am 14.11.2011 hat der Wasserbauverband Chisebach beschlossen, dass ein Teil des Projektes des Mühlebaches (vom Sammler Pfändle bis zum Einfluss in die Chise) Bestandteil des HWSK Chise ist.
1.35 Mio. CHF (Abgeordnetenversammlung vom 13.6.2013)
Nach dem Referendum gegen den Kredit zum Projekt Hünigenmoos entscheidet der Vorstand am 15.8.2015, dass alle Projekte mit einem Zusammenhang zu diesem Projekt bis zur rechtskräftigen Bewilligung von Projekt und Kredit (für sämtliche Projekte) sistiert werden.